Ereignisse leben, gemeinsam feiern.

Tagungsraum „Affental“

Durch die gelungene Kombination von Betschgraben und Affental ist dies die ideale Antwort für größere Anlässe. Vielfältige Bestuhlungsvarianten sind möglich.


Daten & Details

Raumgröße: 49 qm
Bestuhlung an Tischen: 16-20 Pers.
Reihenbestuhlung: 32 Pers.

Kombinationsmöglichkeiten

Affental + Betschgraben
Raumgröße: 96 qm
Bestuhlung an Tischen: 32-52 Pers.
Reihenbestuhlung: 64 Pers.

Über den „Affental“

Bereits im 13. Jahrhundert haben Zisterzienserinnen vom Kloster Lichtental im Tal der Oos bei Baden-Baden am heutigen Wohnplatz Affental Burgunderreben angepflanzt. Die Burgunderreben wurden aus Frankreich mit nach Affental gebracht. Zum damaligen Zeitpunkt machten die Klosterfrauen die Erfahrung, dass hier an diesem Platz hervorragender Burgunderwein wachst. Daher nannten sie dieses Tal „Ave-Tal“ (gesegnetes Tal), abgeleitet aus dem Lateinischen, z.B. „Ave-Maria“. Vermutlich durch den hiesigen Dialekt wurde das „Ave-Tal“ zum Affental gewandelt.

Der Bereich zur Bezeichnung „Affentaler“ ist weingesetzlich festgelegt. Diese Festlegung umfasst die Gemarkungen Eisental, Neuweier, Altschweier, Bühlertal, Kappelwindeck und Neusatz.

Belegbar ist Affental geschichtlich nicht, von den Einwohnern jedoch durch mündliche Überlieferung über Generationen hinweg aufrecht erhalten.


Zurück zu den Tagungsräumen